Leichtathletik

Die olympische Kernsportart Leichtathletik kann in all ihren Disziplinen leistungs-, gesundheits- und erlebnisorientiert von Menschen jeden Alters und beiderlei Geschlecht allein oder im Team ausgeübt werden. Immer mehr Seniorinnen und Senioren nehmen an Angeboten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zum wettkampforientierten Seniorensport teil, z.B. an nationalen wie internationalen Leichtathletik-Meisterschaften. Das zeigen die Starterfelder bei Deutschen Seniorenmeisterschaften II (ab 50 Jahren, in 2007: 909 Teilnehmer) oder aber bei Senioren-Weltmeisterschaften (in 2007: 878 deutsche Teilnehmer).

Neben diesem wettkampforientierten Seniorensport nimmt auch der Freizeit- und Gesundheitssport in der Leichtathletik einen breiten Raum ein. Der DLV leistet seit Jahren Präventionsarbeit mit zahlreichen Projekten. In den 3900 DLV-Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-TREFFs werden Woche für Woche unter Anleitung fast 200.000 Personen, davon viele Seniorinnen und Senioren, bewegt. Seit mehreren Jahren führt der DLV eine Walking-Tour durch. Dabei werden bei 5-6 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet pro Jahr tausende Teilnehmer für eine gesunde Lebensweise sensibilisiert. Experteninterviews, entsprechende Pressearbeit sowie Präventionsmodule mit Test- und Beratungsmöglichkeiten runden die Veranstaltungen ab.

Wenn Sie mit dem Deutschen Sportabzeichen anfangen, können Sie vier von fünf Übungen mit Leichtathletikdisziplinen ablegen. Darüber hinaus vergibt der Deutsche Leichtathletik-Verband Lauf-, Walking- und Nordic-Walking-Abzeichen, bei Bewältigung dieser Disziplinen über eine gewisse Zeitdauer ohne Erfüllung spezieller Normen. Anders sieht es beim Mehrkampfabzeichen aus, bei dem leichtathletische Leistungen beim Laufen, Springen und Werfen mit Punkten bewertet und Abzeichen in Gold, Silber und Bronze erworben werden können.

Leichtathletik ist ein Sport für alle Generationen vom Schüler bis ins hohe Alter.

Wo?

Leichtathletik kann allein oder im Verein betrieben werden. 900 000 Leichtathletik-Mitglieder, davon viele ab 50, sind in 7700 Vereinen organisiert.

Leichtathletik-Wettkämpfe finden im Stadion oder in einer Sporthalle statt, Geherwettkämpfe und sehr lange Laufwettbewerbe dagegen auf der Straße.

Laufen und walken kann man überall, hier ist die Natur das Trainingsgelände.

Wie oft?

Die Leichtathletik ist eine Ganzjahressportart, es kommt nur auf die Ausrüstung an, denn Laufen und Walken kann man bei jedem Wetter. Regelmäßigkeit im Training und Wettkampf bringt erst den Erfolg. Deshalb sollte man sich 3 – 4 x pro Woche für 45 Minuten Zeit für das Training nehmen.

Was ist zu beachten?

Vor Beginn des Trainings sollte der Hausarzt einen Gesundheitscheck vornehmen, dies gilt auch für Wiederbeginner, die jahrelang keinen Sport betrieben haben. Übertriebener Ehrgeiz ist genauso fehl am Platze wie nicht angepasster Sport bei Medikamenteneinnahme. Auf jeden Fall soll der Sport immer Spaß machen, ausreichende Ruhe nach der Belastung mit richtiger Ernährung sichert bei regelmäßiger Sportbetätigung

  • besseres Lebensgefühl
  • besseres Aussehen
  • bessere Belastbarkeit
  • bessere Fitness

Weitere Informationen …

Deutscher Leichtathletik-Verband
Referat Allgemeine Leichtathletik
Alsfelder Strasse 27
64289 Darmstadt
Telefon: 06151-77080
Telefax: 06151-770811
email: breitensport(at)leichtathletik.de
Internet: www.leichtathletik.de

back

show all entries

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.