Gymnastik

Wer den ganzen Körper in Form bringen will, dabei rhythmisches Bewegen mit und ohne Musik, Vielseitigkeit und Abwechslung bevorzugt, der sollte das vielfältige Angebot der Gymnastik nutzen. Hier kann jeder passende und attraktive Bewegungsmöglichkeiten finden, von gymnastisch- tänzerischen Übungen bis hin zu zweckgymnastischen Trainingsformen. Man kann die Beweglichkeit erhalten und verbessern, Haltungsaufbau und Körperkontrolle entwickeln, Koordinationsfähigkeit herausfordern und verbessern (z.B. Gleichgewicht, Bewegungskopplung, Rhythmus) und Kraft und Ausdauer verbessern. Dabei kann man ohne Gerät und auch mit Handgeräten trainieren, sich allein oder in der Gruppe bewegen, auch in gestalteter Form.
Aufgrund der differenzierten Aufgabenstellungen kann man auch über 50 problemlos in die Gymnastik einsteigen, und selbst bei körperlichen Beeinträchtigen bieten sich vielfältige gymnastische Fitnessübungen an. Durch das Trainieren von Bewegungsfolgen wird das motorische Gedächtnis herausgefordert. Für hochaltrige Menschen kann Gymnastik zudem ein wichtiges Training zur Sturzprophylaxe sein.

Wo?
Die Turnvereine mit entsprechend ausgebildeten Trainern bieten Gruppen und Kurse an. Gymnastik kann man aber auch zu Hause betreiben, z.B. Übungen mit dem Stab zur Verbesserung der Beweglichkeit im Schultergürtel, Übungen mit Hanteln zum Kräftigen der Rumpf- und Armmuskulatur, Übungen mit dem Ball zur Bewegungskopplung oder zum Objektgleichgewicht.

Wie oft?
Nur regelmäßiges Training bringt entsprechende Wirkungen. Man kann in der Gymnastik ohne Bedenken auch jeden Tag trainieren, denn die Übungen mit den wechselnden Anforderungen sind so vielfältig, dass Überbelastungen im Bereich des Frei-zeitsports kaum auftreten können.

Was ist zu beachten?  
Größe und Gewicht der Geräte sind dem Können und der Körpergröße entsprechend zu wählen. Beweglichkeitsübungen und kräftigende Übungen für die Füße haben nur einen Effekt, wenn in dünnen Gymnastikschläppchen oder barfüßig trainiert wird. Bei Übungen mit schwereren Geräten wie Medizinball und Hanteln sollte man hingegen feste Sportschuhe tragen. Zudem muss hier durch eine gute Atemtechnik Press-atmung ausgeschlossen werden. Man sollte durchgehend auf achsengerechtes Bewegen, auf Stabilisierung der Körpermitte und der Fußgelenke achten. Mit zunehmendem Alter sollte man Sprungübungen zugunsten von schwingenden Bewegungen reduzieren.

Weiter Informationen ...
Deutscher Turner-Bund
Fachgebiet Gymnastik
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt
Telefon: (069) 67801-0
Email: hotline(at)dtb-online.de

back

show all entries

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.