Fußball

Es gibt wohl fast Niemanden, der nicht schon mal einen Ball gekickt hat. König Fußball ist die Sportart Nummer 1 in Deutschland. 6,3 Millionen rennen aktiv dem Ball hinterher, mehr als in jeder anderen Sportart in diesem Land. Fußball ist ein Mannschaftssport, wie er im Buche steht: schnell, dynamisch, spannend und relativ leicht zu erlernen. Der Teamgeist schweißt über alle Altersgrenzen hinweg die Mannschaftskameraden zusammen. Früher eine Männerdomäne, haben spätestens die Erfolge der Damen-Nationalmannschaft auch ein großes Interesse bei den weiblichen Sportbegeisterten geweckt. Gespielt wird meist auf Rasen- und Aschenplätze, aber auch in der Halle oder beim Beach-Soccer am Strand.

Wo?

Deutschlandweit gibt es mehr als 26 000 Clubs mit fast 170.000 Mannschaften, die im Deutschen Fußball Bund organisiert sind. Fast alle Städte und Gemeinden haben eigene Fußballvereine, die je nach Altersklasse und Spielstärke verschiedene Mannschaften haben. Über die Vereine kann neben den Ligen auch an Freundschaftsturnieren teilgenommen werden. Zusätzlich gibt es natürlich zahlreiche Freizeitkicker, die in Parks oder auf öffentlichen Sportfeldern spielen.

Wie oft?

Wichtig sind beim Fußball neben Teamgeist vor allem Koordination, Schnellkraft, Ausdauer und Geschicklichkeit. Richtiges Ballannehmen, Passen, Schießen, Köpfen und Führen des Balls müssen richtig erlernt und regelmäßig geübt werden, wenn man besser werden will. Empfohlene Trainingsintensität: mindestens einmal die Woche und nicht weniger als eine Stunde. Zusätzlich zum Spiel mit dem Leder sollte ein Ausdauertraining kommen.

Was ist zu beachten?

Wer keine Wettkampfambitionen hat, sollte das Spiel langsam angehen lassen. Fußball macht auch Spaß, wenn das Leder nicht immer richtig angenommen oder gepasst wird. Auch muss ein Freizeitspiel nicht unbedingt 90 Minuten lang gehen, es kann aufhören, wenn alle „aus der Puste“ sind oder keine Lust mehr haben. Wichtig ist der Spaß am Spielen selbst und nicht unbedingt das Gewinnen. Faires Kicken schließt zudem Foulspiele und harte Körpereinsätze aus. Dennoch sollten Sie unbedingt Schienenbeinschoner tragen, um blauen Flecken vorzubeugen, falls es denn doch mal unbeabsichtigt passiert. Außerdem wichtig ist natürlich auch gutes Schuhwerk, um die Gelenke zu schonen.

Weitere Informationen ...

Deutscher Fußball-Bund
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt/Main
Telefon: (069) 6788 – 0
Telefax: (069) 6788 – 204
E-Mail: info(at)dfb.de

back

show all entries

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.