Kanu

Das Entdecken von Natur, Landschaft, Tierwelt und die Freude an der Bewegung auf dem Wasser machen den Kanusport zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung für jedes Alter. Hinzu kommen die vielfältigen Möglichkeiten, die je nach Fitnessgrad und Lust jeden das Richtige finden lassen. Die Angebotspalette reicht vom alpinen Wildwasserfahren, über beschauliches Kleinflusswandern, Wettkampfsport bis hin zu Trendsportarten wie Kanu- Rafting und Kanu- Drachenbootrennen. Auch der soziale Aspekt kommt nicht zu kurz, da der Kanusport mit der Familie oder Freunden betrieben werden kann.

Wo?

In Deutschland gibt es rund 114.000 Kanusportler, die in mehr als 1300 Vereinen organisiert sind. Die Adressen der Landesverbände und Vereine finden Sie auf der Homepage des Deutschen Kanu Verbandes (DKV). Außerdem gibt es dort Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten, Kanusport zu betreiben, Literaturhinweise über Kanuwanderfahrten und Regeln zum Verkehr auf dem Wasser. Hier werden auch die Termine von Wanderfahrten (im DKV-Sportprogramm) oder Kanu-Kursen (im DKV-Bildungsprogramm) veröffentlicht.

Wie oft?

Kanusport ist leicht zu erlernen. Um aber eine nicht effiziente Bewegung oder eine Fehlhaltung des Körpers zu vermeiden, sollten Sie sich von einem Experten (Fachübungsleiter oder Trainer) die richtige Technik erklären und zeigen lassen. Dieser führt Sie auch verantwortungsbewusst an den Kanusport heran und hilft Ihnen, die richtigen Fahrten entsprechend den jeweiligen Fähigkeiten und Fitnesslevel auszusuchen. Eine Richtlinie über die Häufigkeit der Trainingsstunden gibt es für den Freizeitsport Kanu nicht. Er kann als Natursport mit der richtigen Ausrüstung das ganze Jahr über betrieben werden. Viele Kanuvereine bieten spezielle Anfängerkurse sowie ganzjährig Übungsstunden und Vereinsfahrten an.

Was ist zu beachten?

Kanusport eignet sich für alle Altersklassen sehr gut, weil er viele Aktivitätsmöglichkeiten bietet und je nach Fitnessstand dosiert werden kann. Außerdem eignet er sich hervorragend für Menschen mit Übergewicht oder Gelenkproblemen. Hinzu kommen der besondere Reiz, sich in oft unberührter Natur zu bewegen und die soziale Komponente, dass auch die Familie oder Freunde daran teilhaben können.
Besonders geeignet ist der Kanuwandersport. Das beinhaltet das ruhige Gleiten auf Flüssen und Seen ebenso wie das gemäßigte Wildwasserfahren. Es gibt aber auch Mannschaftssportarten im Kanusport wie Kanu-, Polo oder Kanu – Drachenbootsport. Wichtig ist, dass Sie den Ratschlägen der Übungsleiter folgen und sich nicht überschätzen. Denn nur so behalten Sie den Spaß am Kanusport und müssen nicht mit der Erschöpfung und der Enttäuschung kämpfen, das Ziel nicht erreicht zu haben. Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Sie sollten Schwimmen können oder sich zumindest eine Schwimmweste ausleihen.

Weitere Informationen ...

Deutscher Kanu Verband e.V.
Bertaallee 8
47055 Duisburg
Telefon: (0203) 99 759 – 0
Telefax: (0203) 99 759 – 60
E-Mail: service(at)kanu.de


Zurück